Das Wort zum Jahreswechsel

Rutschen Sie gut und glĂĽcklich und mit Gottes Segen ins neue Jahr 2018 hinein! Und falls Sie im Jahr 2017 das ein oder andere nicht zu Ihrer vollsten Zufriedenheit geschafft haben sollten, seien Sie ganz beruhigt, Sie sind in bester Gesellschaft. Immerhin können wir uns freuen, dass womöglich Ende 2018 gleich zwei wichtige Termine anstehen, die Fertigstellung des BER Flughafens und womöglich wird Deutschland bis dann sogar eine neue Regierung haben. Bis dahin gilt natĂĽrlich, lieber gar nicht regieren, als sich irgendwie mit anderen zu arrangieren und auf den Nächsten einzugehen. Denn das wäre dann ja Demokratie, wenn man sich … Das Wort zum Jahreswechsel weiterlesen

Winter und Kälte: Wie man Obdachlosen helfen kann

Einfach vorbeigehen und denken, das wird schon wieder, ist nicht immer die richtige Lösung. Gerade im Winter, wenn die Temperaturen in den Keller fallen, kann es fĂĽr manche Obdachlose sogar lebensgefährlich werden. Zu helfen ist dann manchmal nicht nur eine gute Tat, sondern gesetzliche Pflicht. Unter folgendem Link finden Sie einige wichtige Infos zum Thema Obdachlosigkeit – und was Sie tun können oder sogar tun mĂĽssen. http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-12/obdachlosigkeit-winter-kaelte-hilfe-handlungsleitfaden Winter und Kälte: Wie man Obdachlosen helfen kann weiterlesen

Warum gibt es Streit?

Die vordergrĂĽndige Antwort ist einfach: deswegen, weil es unterschiedliche Meinungen gibt. Es gibt aber verschiedene Arten von Streit. Oft ist es so, dass der Eine von dem Anderen etwas möchte, der Andere aber vorgibt, einfach nicht zu verstehen, was der Eine will. Beispiel: Eine ältere Frau hat ein Auto und vorne ist ein Licht kaputt. Weil Wochenende ist und sie selber sich mit Autos nicht allzu gut auskennt, braucht sie schnell eine Lösung. Sie fragt einen Nachbarn, ob er ihr die Lampe auswechseln könne. Der sagt, er habe keine Zeit, er könne das nicht, es sei doch ganz einfach, eine … Warum gibt es Streit? weiterlesen

Und wie beten Sie eigentlich so? (Falls Sie ĂĽberhaupt jemals beten)

Pardon, die Frage soll jetzt nicht zu persönlich sein, aber ich stell mal eine persönliche Frage. Falls Sie zufällig Christ sind, oder von mir aus auch Moslem oder Jude oder irgendein anderer Gläubiger, whatever, werden Sie ja gewisse Vorstellungen haben, wenn Sie beten, oder? Haben Sie vielleicht eine GebetsmĂĽhle in der Hand, die Ihnen die Anzahl der Gebete abnimmt, anhand derer Sie glauben, Gott werde Ihnen wohlgesonnen sein? Glauben sie, die ErfĂĽllung ihres Wunsches oder ihrer Hoffnung hängt von der Anzahl der Gebete ab? Oder haben Sie konkrete Vorstellungen im Kopf, die Gott Ihnen erfĂĽllen soll? Ja, ich glaube, das … Und wie beten Sie eigentlich so? (Falls Sie ĂĽberhaupt jemals beten) weiterlesen

Brot statt Böller?

Brot knallt bekanntlich nicht so laut wie Silvesterkracher. Auch ist von Brot nicht bekannt, dass es einem das Trommelfell zerreiĂźen oder so wie eine Rakete beispielsweise das Gesicht verbrennen könnte, wenn man mal von einer Mehlstaubexplosion in einer Bäckerei absieht. Umgekehrt haben Raketen und Knallkörper bislang noch nirgendwo Nahrungsmittelknappheit lindern können. Und hier ist dann der Punkt, weshalb jedes Jahr vor der groĂźen Knallerei die Aktion mit dem oben genannten Titel wieder ins Leben gerufen wird. Sicher nicht ganz zu Unrecht, denn mit einer Spende schĂĽtzt man die Gesundheit von gleich zwei Menschen, die von Leuten, die unter Hunger leiden, … Brot statt Böller? weiterlesen

Wollen Sie mal etwas ganz VerrĂĽcktes machen? Z.b. wieder in die Kirche eintreten?

In der folgenden Diskussionsrunde werden GrĂĽnde fĂĽr das Austreten und auch das wieder Eintreten in die Kirche diskutiert. Ein Gedanke dabei ist der folgende. Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind, haben das in der Regel deswegen getan, weil ihnen der Bezug zur Kirche verloren gegangen ist und fehlt. Kehrt der Bezug durch die eigene Biografie bzw gewisse Erlebnisse im Leben wieder zurĂĽck, sieht es auf einmal anders aus. Kirche wird wieder interessant. Beispielsweise dann, wenn sich die groĂźen Fragen im Leben stellen, die Frage nach dem Sinn, öfters angesichts von Krankheit oder Tod. Oder im schöneren Sinne dann, wenn … Wollen Sie mal etwas ganz VerrĂĽcktes machen? Z.b. wieder in die Kirche eintreten? weiterlesen

Was ist anders am Johannes-Evangelium?

Heute ist, zumindest aus katholischer Sicht, der Gedenktag an den Apostel Johannes, der als möglicher Verfasser des gleichnamigen Evangeliums gilt. Das Johannes-Evangelium entstand ziemlich spät, womöglich um das Jahr 100 herum, und greift implizit Berichte ĂĽber Jesus aus den vorhergehenden Evangelien Matthäus, Markus und Lukas auf und verarbeitet sie zu einer dichten theologischen Aussage. Es beginnt mit dem sogenannten Johannes-Prolog, der interpretiert und schlussfolgert, was es bedeutet, wenn jemand wie Jesus auftritt. Also jemand, der von dem bereits anbrechenden Reich Gottes spricht, der spektakuläre Wunder tut und der nicht im Tod bleibt, sondern wieder aufersteht. Dem Johannes-Prolog zufolge gibt es … Was ist anders am Johannes-Evangelium? weiterlesen

Ein Eimer voller GlĂĽck

Manchmal merkt man gar nicht, dass man eigentlich in einer Sekte gelandet ist. Nicht unbedingt in einer der klassischen religiösen, aber doch in einer, die gewisse Abhängigkeiten schafft und ihre JĂĽngerinnen und JĂĽnger dazu verleitet, kräftig auf Mission zu gehen. Kern der Heiligenverehrung ist ein Topf, der etwa 1200 € kostet und alles kann. Also fast alles. Zumindest, solange es um die Zubereitung von Essen geht. Schnitzel braten kann er allerdings nicht, wohl aber selbiges pĂĽrieren. Eine Bratwurst auf den Grill hauen geht ebenso wenig, ein Bratwurst-PĂĽree ist aber kein Problem. Der Wundertopf kann also alles, sofern es um das … Ein Eimer voller GlĂĽck weiterlesen

Ist Gott allmächtig? Das Allmachtsparadoxon

Es gibt ein semantisches und logisches Paradoxon, wonach man zunächst davon ausgeht, Gott ist allmächtig. Dann stellt man die Frage, ob Gott einen Stein erschaffen könnte, so schwer, dass niemand ihn heben könne. Also auch nicht Gott. Damit wäre Gott dann nicht mehr allmächtig, weil er den Stein nicht mehr heben könnte. Stimmt dieses Gedankenexperiment? Die Antwort ist unterschiedlich. FĂĽr die einen ist damit logisch erwiesen, dass Gott nicht allmächtig sein könne. Das ist aber etwas kurz gedacht. Manche Christen entziehen sich etwas der Diskussion, indem sie meinen, die größte Macht sei doch die, von seiner Macht einen Teil freiwillig … Ist Gott allmächtig? Das Allmachtsparadoxon weiterlesen

Streit zu Weihnachten gehabt? So kommen Sie wieder heraus.

Lieben Sie sich selber eigentlich? Ja? Das ist schon mal gut. Dann haben Sie auch die Voraussetzung, um Ihre Mitmenschen zu lieben. Wenn beide Voraussetzungen vorhanden sind, Sie also sich selber und Ihre Mitmenschen lieben, warum kracht es dann gerne mal zu Weihnachten? Gerade dann, wenn es doch so gemĂĽtlich sein soll? Es liegt an den hohen Erwartungen, die an diese Tage gestellt werden, an dem Stress, den man sich zuvor gemacht hat und an Enttäuschungen, dass vielleicht die Geschenke nicht gepasst haben oder die Stimmung nicht so war, wie gedacht. Wie aber bekommt man wieder eine gute Atmosphäre her? … Streit zu Weihnachten gehabt? So kommen Sie wieder heraus. weiterlesen

eCards zu Weihnachten in letzter Minute

Jetzt ist sie also buchstäblich da, die letzte Minute vor Weihnachten. Hoffentlich haben Sie mittlerweile alle Geschenke, vielleicht fällt Ihnen aber ein, dass Sie ja noch ein paar Grüße verschicken sollten. Hier finden Sie ein paar ganz nette eCards, die Sie vielleicht verwenden könnten. Oder Sie klicken hier, um E-Cards zu verschicken.. eCards zu Weihnachten in letzter Minute weiterlesen

Wochenspruch zum Christfest – Uwe Hermann

Es ist tatsächlich die Weihnachtsgeschichte in einem Satz. Alles ist mit drin, ohne dass man es merkt: Maria und Josef, das Kind in der Krippe, der Stern, die Hirten und die drei Weisen – von mir aus auch Ochs und Esel und Engel und himmlischer Gesang. Aber wo steckt das… http://uwe-hermann.net/glauben/bibel/wochenspruch/wochenspruch-zum-christfest/ . Wochenspruch zum Christfest – Uwe Hermann weiterlesen